Die STIHL TIMBERSPORTS® Serie

STIHL TIMBERSPORTS® ist eine internationale Extremsport-Wettkampfserie. Ihre Wurzeln liegen in Kanada, den USA, Australien und Neuseeland. Bei den nationalen und internationalen Wettkämpfen der Königsklasse im Sportholzfällen treten die Athleten in bis zu drei Axt- und drei Säge-Disziplinen gegeneinander an. Springboard, Underhand Chop und Standing Block Chop gehören zu den klassischen Axt-Wettbewerben; bei der Single Buck (Zugsäge), der Stock Saw (handelsübliche Motorsäge) und der Hot Saw (eine bis zu 80 PS starke, getunte Motorsäge) kämpfen die Sportler mit Sägen um Bestzeiten.

 

1985 hat die ANDREAS STIHL AG & Co. KG die STIHL TIMBERSPORTS® Series als Meisterschaftsserie in den USA ins Leben gerufen. Mittlerweile hat sich die Serie als Königsklasse im Sportholzfällen etabliert. Wettkämpfe finden auf internationaler und nationaler Ebene statt. In Europa besteht die STIHL TIMBERSPORTS® Series seit 2001. Nationale Meisterschaften in etlichen europäischen Ländern und die Europameisterschaft sind längst etabliert. Seit dem Jahr 2005 kommt es bei der Weltmeister der STIHL TIMBERSPORTS® Series zum Aufeinandertreffen der besten Sportholzfäller der Welt.

 

Hier findest Du weitere Informationen über die Geschichte des Sport, die Athleten,  die Disziplinen, und das Holzmanagement.

Highlights von der Champions Trophy 2019