Wien | 28.05.2022

Lukas Wagesreiter bleibt Österreichs bester Rookie

Die Ouvertüre zur World Trophy bestritten am Nachmittag die besten österreichischen Youngster. Und Lukas Wagesreiter wurde dabei seiner Favoritenrolle gerecht, verteidigte den Nachwuchs-Meistertitel mit enormem Einsatz und Kampfgeist erfolgreich – trotz eines Fehlstarts und gegen erstaunlich starke nationale Konkurrenz.

 

Zum Auftakt hatte der 22 Jahre alte Waltviertler mit der Stock Saw lediglich Rang vier belegt, sich in Folge aber gesteigert. Im Standing Block Chop, mit der Single Buck und beim Underhand Chop schaffte Wagesreiter jeweils die zweitbeste Zeit, was ihm in der Addition zu Meisterehren gereichte. Silber ging an seinen Waldviertler Klubkollegen Robin Koniczek, 21, der die Axt wie kein anderer schwang und Bestzeiten beim Standing Block Chop und beim Underhand Chop erzielte. Bronze holte der 19 Jahre alte Kärntner Peter Saueregger.

 

„Ich hätte nicht gedacht, dass es so schwer wird, den Titel zu verteidigen“, so Lukas Wagesreiter, der sich eine „solide Leistung“ bescheinigte. „Ich hab‘ es mir leichter vorgestellt – und bin jetzt sehr froh, dass es am Ende doch noch geklappt hat.“